Mobile Navigation
medass

Absicherung der Arbeitskraft


Mit Ihrer Arbeitskraft sichern sie Ihren Lebensunterhalt, finanzieren sich Ihren Alltag, Ihre Hobbys und Ihre Familie. Eine Absicherung gegen die finanziellen Folgen des Arbeitskraftverlustes sind deshalb besonders wichtig. Denn die Arbeitskraft zu verlieren, heißt, nichts mehr zu verdienen.

 

Überlassen Sie nichts dem Zufall und lassen Sie sich umfassend von uns über Arbeitskraftsicherung beraten.

 

Jedes Jahr verzeichnet die Statistik in Deutschland zwischen 200.000 und 300.000 neue Fälle von berufs- oder erwerbsunfähigkeit. Jeder vierte Angestellte und sogar jeder dritte Arbeiter muss wegen gesundheitlicher Beeinträchtigungen  vorzeitig aus dem Berufsleben aussteigen. Gründe können sowohl psychische Erkrankungen, Unfälle, wie auch schwere Krankenkeiten sein, beispielsweise Krebs oder Herz-Kreislauf-Erkrankungen.

 

Zusammen erarbeiten wir ein Gesamtpaket, welches Sie umfassend vor allen Eventualitäten schützt. Weitere Bausteine für die Absicherung Ihrer Arbeitskraft können neben der Berufsunfähigkeits-, Erwerbsunfähigkeits- und Unfallversicherung auch eine Versicherung der Grundfähigkeiten sowie eine Dread Disease Versicherung sein.

 

Sprechen Sie uns für Ihr persönliches Angebot an!

Berufsunfähigkeit


Laut Statistik werden 200.000 bis 300.000 Menschen Jahr für Jahr berufs- oder erwerbsunfähig: Jeder vierte Angestellte und jeder dritte Arbeiter. Es kann also jeden treffen. Eine Krankheit oder ein Unfall lässt es nicht mehr zu, den Beruf auszuüben. Dies bedeutet im Extremfall den finanziellen Ruin. Denn die gesetzliche Rentenversicherung überweist eine Erwerbsunfähigkeitsrente, die nur etwa 35 bis 40 % Ihres Bruttoeinkommens ausmacht. Bei Berufsanfängern und Selbstständigen kann es sogar sein, dass überhaupt kein Anspruch auf eine Erwerbsunfähigkeitsrente besteht.

 

Privater Schutz ist also notwendig! Entweder über eine selbständige Berufsunfähigkeitsversicherung, über eine Berufsunfähigkeitszusatzversicherung zu einer Lebens- , Renten-, fondsgebundenen Versicherung oder über eine Investment-Berufsunfähigkeitsrentenversicherung.

 

Die Berufsunfähigkeitsversicherung zahlt bereits ab 50 % Berufsunfähigkeit eine monatliche Rente.

Die Ärzteversorgung leistet Berufsunfähigkeitsrente, soweit keine ärztliche Tätigkeit mehr ausgeübt werden kann. Dies bedeutet eine enorme Versorgungslücke. Deshalb bieten wir für Ärzte Spezialtarife an!

Erwerbsunfähigkeit


Die persönliche finanzielle Absicherung wird für jeden einzelnen immer wichtiger. Wir wollen Ihnen helfen, die richtigen Entscheidungen zu treffen.

 

Für den Fall, dass Sie wegen Krankheit, dass heißt wegen Arbeitsunfähigkeit, Einkommensverluste haben - sowohl als Selbständiger oder Angestellter - haben wir die richtige Absicherung für Sie.

 

Wichtig ist es, ausreichend hoch und bedarfsgerecht versichert zu sein. Prüfen Sie, auch als gesetzlich Versicherter, ob Ihr derzeitiges Krankentagegeld Ihrem Einkommen entspricht.

 

Ihr Krankenversicherer Ihrer Voll- oder Zusatzversicherung muss nicht auch zwangsläufig einer der günstigsten Versicherer im Krankentagegeldbereich sein. EDV-unterstützt finden wir für Sie individuell die günstigsten Gesellschaften und Tarife unter 40 Deutschen Krankenversicherern. Sondertarife für Ärzte bieten wir Ihnen gerne an. Beitragsunterschiede bis zu

50 % sind häufig gegeben.

Grundfähigkeit


Die Grundfähigkeitsversicherung ist eine reine Risikoversicherung , die den Verlust von bestimmten definierten Grundfähigkeiten wie Gehen, Treppensteigen oder Autofahren durch Auszahlung einer monatlichen Rente auffangen soll.

 

Die Grundfähigkeitsversicherung wurde erstmals um das Jahr 2000 auf dem deutschen Markt angeboten und kann eine Alternative zur Berufsunfähigkeitsabsicherung oder Pflegeabsicherung darstellen.

 

Durch vereinfachte Gesundheitsfragen kann sich hier sogar jemand versichern, der aufgrund ggfs. vorhandener Vorerkrankungen keine Berufsunfähigkeitsabsicherung etc. mehr bekommen kann.

Unfall


Jedes Jahr verunglücken in Deutschland rund 10.000 Personen im Straßenverkehr tödlich. Über 500.000 Personen werden bei Verkehrsunfällen verletzt. Noch mehr Unfälle ereignen sich zu Hause, in der Freizeit und im Sport. Hier werden Jahr für Jahr etwa 5 Millionen Menschen so schwer verletzt, dass sie ärztlich behandelt werden müssen. Die gesetzliche Unfallversicherung (nur bei Angestellten oder freiwillig Versicherten) springt in diesen Fällen nicht ein. Sie gilt nur für den beruflichen Bereich und bietet zudem nur eine Grundabsicherung.

 

Die Unfallversicherung bietet einen optimalen Schutz - finanzielle Absicherung im Todesfall und bei Invalidität. Mit ihr können Sie beispielsweise Einkommenseinbußen auffangen. Die Unfallversicherung ist ein komplexes Thema und wird gerade deshalb bei uns sehr individuell behandelt.

 

Beachten Sie bitte darum die medass®-Sonderdeckung, die abweichend von den Allgemeinen Versicherungsbedingungen weitaus höheren und umfassenderen Versicherungsschutz gewährleistet.

Rente oder Einmalzahlung - vor diese Entscheidung wurden Sie als Verbraucher bislang bei der privaten Unfallversicherung gestellt. Dabei ist beides notwendig. Die Rente wird benötigt, um im Invaliditätsfall trotz der geringen Leistungen der gesetzlichen Unfallversicherung dauerhaft abgesichert zu sein. Die Einmalzahlung ist wichtig, um z. B. zusätzliche Rehabilitationsmaßnahmen oder den behindertengerechten Umbau der Wohnung zu finanzieren.

 

Deshalb bieten wir Ihnen alternativ auch die Unfallrentenversicherung mit Hinterbliebenenversorgung an.

Für Praxen und Betriebe bieten wir zu optimalen Konditionen für Sie und Ihre Mitarbeiter eine Gruppenunfallversicherung an.

Dread-Disease


Jedes Jahr erkranken hierzulande laut der Deutschen Krebshilfe etwa 500.000 Menschen an Krebs. Mehr als 300.000 haben nach Angaben der Deutschen Herzstiftung einen Herzinfarkt und circa 200.000 erstmals einen Schlaganfall, wie die Deutsche Schlaganfallgesellschaft mitteilt. Gegen diese und andere schwere Krankheiten gibt es eine in Deutschland relativ unbekannte Versicherung – die Dread-Disease-Versicherung, auch Schwere-Krankheiten-Vorsorge genannt. Sie kommt aus dem angelsächsischen Raum, wo die klassische Berufsunfähigkeitsversicherung nicht so verbreitet ist.

 

Bei einer schweren Erkrankung zahlt die Dread-Disease-Versicherung die vereinbarte Versicherungssumme auf einen Schlag aus. Mit dem Geld lassen sich Einkommensausfälle ausgleichen, medizinische Zusatzkosten bezahlen oder das eigene Zuhause krankheitsgerecht anpassen.

Anschrift

medass®

Wirtschaftsberatungsgesellschaft mbH

& Co. Treuhand KG

Hufelandstr. 56

45147 Essen

 

T 0201 874 20 0

F 0201 874 20 27 oder 29

E info@medass.de

 

Persönlich haftende Gesellschafterin:

medicurator Unternehmensbeteiligungsgesellschaft mbH

Geschäftsführer:

Peter Breuer, Tatjana Heydel, Tobias Runge,
Frank Thiem, Benedikt Wolke

 

Registergericht: Amtsgericht Essen

Registernummer: HRB 23437

Steuernummer: 112/5780/1640

USt-Ident-Nummer DE 1125840043

Vermittlerregister-Nr.: D-ANPB-0XAER-24

Formular

Bitte tragen Sie alle Zeichen des Bildes in das Eingabefeld ein *
Captcha-Code

*Pflichtfelder Angaben zum Datenschutz
Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie auf dieser Website surfen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu unserer Datenschutzrichtlinie erhalten Sie hier X